Kreditkarten Anbietern und Bonusprogramme

Kreditkarten – Eine Kreditkarte hat heute fast jeder. Sie ist in Ländern wie den USA schon gar nicht mehr wegzudenken und auch in Europa erfährt die Kreditkarte immer mehr an Beliebtheit. Doch warum bekommt nicht jeder eine und was kann man in besonderen Fällen machen um trotzdem eine zu erhalten?

Kreditkarte in schwierigen Situationen

Viele Menschen haben einen sogenannten Verbraucherkredit. Bei diesem wird in monatlichen Raten der Kredit zurückbezahlt. Bei einer Kreditkarte ist es nichts anderes. Nur, dass die Summe nicht von vornherein fest steht. Es wird ein Limit vereinbart, welches man in Anspruch nehmen kann, aber nicht muss. Eine echte Kreditkarte setzt also eine Schufaabfrage und positive Bonität voraus. Auch bei einem positiven Ergebnis kann es sein, dass einem die Kreditkarte versagt bleibt, wenn man zu viele andere Kredite (Auto, Verbraucherkredit, usw..) hat.

Eine Alternative zur Kreditkarte ist eine pre-paid Karte. Diese ist auch von immer mehr Banken zu erhalten.

Hier wird im Gegensatz zu einer echten Kreditkarte gar kein Limit und somit auch keine Finanzierung eingeräumt. Vielmehr wird das Guthaben vorher, ähnlich einer Telefonkarte, aufgeladen. Über dieses Guthaben kann der Karteninhaber dann verfügen. Der Vorteil liegt klar auf der Hand.

Es gibt keine Schufameldung und man kann auch nur das Ausgeben, was man tatsächlich besitzt. Viele finanz Transaktionen, gerade im Internat, finden über eine Kreditkarte statt. Dies geht sowohl mit einer echten, wie auch mit einer pre-paid Karte. Zwischen den Karten selber besteht kaum ein Unterschied. Der größte ist bereits oben dargestellt.

Ein weiterer sind Versicherungsangebote, die z. T. mit echten Kreditkarten einher gehen. Für den reinen Zahlungsverkehr im In- und Ausland, sowie im Internet eignet sich eine pre-paid genauso wie eine echte Kreditkarte. Beide sind von den Funktionen identisch.

Kreditkarten und Bonusprogramme

Kreditkarten und Bonusprogramme – Heutzutage bietet der Markt viele Angebote an Kreditkarte, verschiedene Zinssätze und immer niedrigere Gebühren. Die Angbeote sind jedoch sehr unterschiedlich. Viele Anbieter kommen bringen immer neue Kredite auf den Markt und man verlirt schnell den Überblick.

Hier eine kurze Auflictung, von Dingen, die man beahcten muss, wenn man eine Kredit aufnehmen will

Raten, Zinsen und Bonusangebote

Anbieter für günstige Kredite haben für ihre Kunden verschiedene Bonus Programme zu bieten. In solchen Sondernageboten können Nutzer von Kreditkarten verschiedene Rabatte nutzen, Ratenzahlungen tätigen und zinsfrei mit ihrer Karte einkaufen uns später bezahlen. Schlaue Kunden utzen das Internet und verschiedene Vergleichssiten, bei den die sie Bonusnagebote untereinander vergleichen können. Nicht nur Bonus werden verglichen, auch Zinsen, Raten und Gebühren kann man bei Vergleichsportalen vergleichen.

Giro Dalehen über ein normales Konto

Hierbei handelt es sich um eine Kreditform die in eine maximale Höhe von dem Kontostand geht und zu eienr zinsfreien ratenzahlung dient. Auch Kleinkredite lassen sich über das Girokonto vereinbaren. Es gibt verschidene Bonusprogramme für Pay Go Karten über das Giro Konto.

Prepaid Karten 

Diese Karten sind nicht mit dem Konto des Kunden verbunden und erlauben Zahlungen bis zu einem bestimmten Limit, das vom Anbieter gesetzt wird. Eine solche Karte wird je nach Bedarf aufgeöaden. Bonusprogramme isnd auch hier möglich.

Voraussetzungen und Unterschiede

Für eine klassische Kreditkarte muss man volljährig sein. Bei solchen Karten erhält man für die Zahlungn am Ende des Monats eine Rechnung. Für ien aufladbare Pre Paid Karte, die beispielsweise für Internet Zahlungen benutzt wird, muss man nicht volljährig sein.

Deutschland Kreditkarten Anbietern

Die Anbieter einer Kreditkarte – In der Regel wird eine Kreditkarte in Deutschland von einer Bank oder einer Kreditkartengesellschaft nach Beantragung und Bonitätsprüfung ausgestellt.

Die am häufigsten in Deutschland verwendeten Karten kommen von den Anbietern Visa, sowie MasterCard, American Express und Diners Club. Banken und Sparkassen vermittelt Visa und MasterCard. Oftmals werden diese Karten in Verbindung mit einem Girokonto ausgestellt. Heutzutage besitzt ohnehin fast jeder ein Girokonto.

Die Konditionen und Zusatzleistungen sind bei jeder Bank unterschiedlich. Die Karten American Express und Diners Club werden ausschließlich über die Gesellschaften verschickt. Oftmals gibt es keinen Verfügungsrahmen und die Kredite sind unbegrenzt. Um Schulden allerdings zu vermeiden, empfiehlt es sich die Ausgaben jedoch die finanziellen Möglichkeiten an den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Unterschiedliche Typen von Kreditkarten

Deutschlandweit sind viele verschiedene Typen von Karten für jede Zielgruppe verfügbar. Die Debit-Karte beziehungsweise EC-Karte und die Charge-Karte, also eine Kreditkarte mit Kreditrahmen sind sehr häufig vertreten. Ebenfalls die Business-Kreditkarte für Firmenkunden und Selbständige ist erhältlich. Die virtuelle Kreditkarte hingegen dient hauptsächlich zum Online-Shopping und ist keine physische Karte.

Kosten und Gebühren

Die Konditionen und Zusatzleistungen, sowie die Gebühren für die Kreditkarte sind abhängig vom Anbieter jeweils anders. Je nach Kartentyp sind Jahresgebühren oder auch Sollzinsen zu zahlen. Einige Anbieter verzichten auf die Jahresgebühr und fordern dafür
Gebühren bei Bargeldabhebungen. Barverfügungen im Inland sind in der Regel kostenlos.

Im Ausland hingegen werden Bargeldabhebungen jedoch oftmals mit etwa 3,5 Prozent berechnet.Zusätzlich wird eine Gebühr für die Umrechnung des Fremdwährungsbetrages in Euro gefordert. Aus diesem Grund lohnt es sich in jedem Fall die verschiedenen Kreditkarten-Anbieter zu vergleichen, um die beste Kreditkarte zu finden.

Studenten Kreditkarten

Studenten Kreditkarten Was bisher noch als unmöglich schien, ist heutzutage normal. Kreditkarten für Studenten sind leicht erhältlich Hier mehr über den neuen Trend, der Studenten das Leben erleichtert.

Studenten kriegen auch Kredite und es wird es gemacht

Studenten können heute bei ihrer Bank zwischen einer herkömmlichen Kreditkarte und einer speziell für Studenten gedachten Karte wählen Die Studentenarten sind auf diese Zielgruppe ausgerichtet und bieten etwas andere Leistungen und besondere Angebote, die man so nur als Student kriegen kann.

Um eine Kreditkarte zu erhalten muss der Student lediglich kreditfähig sein. Die Umstände und Voraussetzungen, um eine Kreditkarte zu kriegen hängen vom Typ der gewünschten Kreditkarte ab. Mit Hilfe einiger Kreditkartentypen kann man günstige Kredite auch für Studenten beantragen und so eine größere finanzielle Investition oder unvorhergesehene Kosten abdecken.

Kredit für Studenten- diese Optionen gibt es

Studenten können problemlos einen Kredit beantragen, sofern ihre Bonität das erlaubt. Hierbei sollte man aber beachten, dass die Laufzeit und die Höhe der Rate das eigene Einkommen nicht gefährdet. Ansonsten kann es passieren, dass das Zahlungssoll vom Girokonto abgebucht wird und ungewollte Kosten entstehen. Obwohl es bisher undenkbar war, kann man heute auch als Student vorteilhafte Zinsen und Kredite erhalten.
Die beliebtere Option bleibt aber die Kreditkarte, die am Monatsende in Form einer Rechnung beglichen wird. So können Studenten sich ihre Kosten aufteilen und einfacher bewältigen.

Revolving-Karten für Studenten

Dieser Kartentyp ist auf eine Ratenzahlung ausgerichtet. Mit solchen Kreditkarten können Rechnungen oder bestimmte Anschaffungen bezahlt werden, die später in Ratenzahlungen beglichen werden können. Eine Revolving-Karte gibt es auch für Studenten. Diese muss man bei seiner Bank beantragen und bei Anfrage einen Bonitätsnachweis einreichen.

Kreditkarte Beantragen

Wenn Sie eine Kreditkarte beantragen wollen, ist dies nicht mehr kompliziert, sondern sehr einfach. Es gibt jedoch Voraussetzungen, die Sie für die Beantragung erfüllen müssen. Als Erstes sollten Sie überlegen was es für Vorteile gibt aber auch die Nachteile sollten Sie nicht übersehen.

Voraussetzungen einer Kreditkartenbeantragung.

Die Banken, bei denen der Kreditkartenantrag vorliegt, überprüft erst einmal ausführlich die Bonität. Für die Bonität ist es sehr wichtig das regelmäßig Zahlungseingänge nachweisbar sind. Ist die Bonität überprüft worden und alles positiv verlaufen kann der Antrag genehmigt werden.

Das Beantragen der Kreditkarte.

Wie schon erwähnt ist das Beantragen sehr einfach. Es gibt die Möglichkeit direkt bei den Banken oder sogar online. Das Wichtigste ist, dass Sie selber wissen, welche Kreditkarte Sie haben möchten. Es gibt die klassische Kreditkarte wo am ende des Monats eine Abrechnung nach Hause kommt die entweder gleich beglichen wird oder in Raten gezahlt werden kann. Die zweite Variante ist die Chargekarte. Hier erhalten Sie monatlich eine Rechnung, die innerhalb von 30 Tagen beglichen werden muss.

Die dritte Variante ist die Debitkarte. Hier wird der Karteninhaber sofort belastet quasi wie eine EC-Karte. Die letzte Variante ist die Prepaid-Karte. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Guthabenkarte. Der bezahlende Betrag wird so weit aus einem Guthaben beglichen. Wenn Sie sich entschieden haben welche Karte es sein soll dann wird ein Formular ausgefüllt.

Auf dem Antragsformular müssen dann Angaben gemacht werden wie Name, Anschrift, Familienstand, Beruf, Staatsangehörigkeit, Arbeitgeber und natürlich auch das monatliche Einkommen. Wenn der Antrag genehmigt wurde, erhalten Sie einen Vordruck zum postident Verfahren. Hierbei handelt es sich um das Nachweisen der Identität. Wenn dies auch abgeschlossen ist, erhalten Sie die Kreditkarte innerhalb 1-3 Wochen mit der Post.

5 Tricks um mit der Kreditkarte Geld zu sparen

Die Kreditkarte – der schnelle Weg zum Luxus! Wer der Versuchung erliegt, zahlt danach oft viel länger seine Schulden ab, als er seine Einkäufe genießen kann. Klug eingesetzt hingegen hilft die Kreditkarte bei der Haushaltsplanung, kann Engpässe überbrücken und langfristig sogar bares Geld sparen.

1. Kreditkarte statt Dispo

Bei kurzfristigen Engpässen können Sie mit Ihrer Kreditkarte ein zinsfreies Darlehen bekommen. Zinsen werden nämlich erst dann fällig, wenn Sie den Kredit nicht bis zum Rechnungsdatum zurückzahlen. Im Vergleich zum Überziehungskredit sparen sie je 100 geliehenen Euro etwa einen Euro Zinsen – Im Monat!

2. Kreditkarte statt Ratenkauf

Wollen Sie eine größere Anschaffung machen, dann kann es sich lohnen statt einem Ratenkauf die Kreditkarte zu benutzen. Dazu müssen sie Ihre Kreditkarte im Folgemonat voll ausgleichen, damit keine Zinsen anfallen. Ist Ihr Konto dann leer, zahlen Sie Ihre Einkäufe einfach mit der Kreditkarte und gleichen diese im nächsten Monat wieder aus.

Wichtig hierbei ist, jeden Monat etwas weniger Schulden zu machen als im Vormonat. So zahlen Sie ihren Einkauf nach und nach ab, ohne dass dafür Zinsen oder Gebühren anfallen!

3. Kreditkarte statt Fremdbankgebühr

Heben Sie mit der Kreditkarte Geld ab, fallen darauf in der Regel sofort zinden an. Manchmal kann es sich sogar lohnen diese in kauf zu nehmen.
Findet sich nämlich kein Geldautomat, an dem Sie gebührenfrei Geld abheben können, dann sind die Kreditkartenzinsen oft niedriger als die Fremdbankgebühren. Diese belaufen sich gerne auf 2 bis 4 Euro pro Abhebung. Gerade zu Ende des Monats können Sie so einiges an Geld sparen!

Auch im Ausland kommen Sie mit der Kreditkarte oft kostenlos an Geld, wo mit der EC Karte Gebühren anfallen würden.

Kreditkarte Geld Sparen

4. Bonusprogramme

Viele Kreditkartenanbieter ermöglichen das sammeln von Bonuspunkten, die gegen günstige Zug- oder Flugtickets, niedrigere Versicherungensprämien oder Freikarten für Konzerte oder Vergnügungsparks eintauschen lassen. Zahlt man die ganz normalen Haushaltseinkäufe mit der Kreditkarte, spart man dafür vielleicht beim Flug in den nächsten Urlaub.

5. Kreditwürdigkeit aufbauen

So seltsam es klingt, aber wer Schulden macht kann Geld sparen. Können Sie darauf verweisen Ihre Kreditkartenschulden immer pünktlich getilgt zu haben, dann gelten Sie bei Ihrer Bank als verlässlicher Schuldner. Zinsen für Kredite und Hypotheken fallen dann niedriger aus, als wenn Sie keine Kredit-Historie hätten. Schon 1% Unterschied beim Zinssatz kann über einige Jahre tausende Euro Unterschied ausmachen!

Bedenken Sie bei all dem immer: Eine Kreditkarte ist kein Weg Geld zu verdienen. Bei kluger Handhabung können Sie aber einige Kosten sparen, die Ihnen sonst anfallen würden.

Mastercard Kreditkarte

Die Mastercard Kreditkarte wird in Deutschland immer beliebter. Aufgrund der weltweit unvergleichbar hohen Akzeptanz der Mastercard Kreditkarte gibt es keine andere Kreditkarte, die mit der Beliebtheit der Mastercard Kreditkarte mithalten kann. Fast jeder Kontoinhaber entscheidet sich daher für eine Mastercard.

Gerade in Europa ist die Mastercard die am meisten verbreitete Kreditkarte überhaupt. Allerdings ist die Mastercard Kreditkarte nicht immer kostenfrei zu haben: Zwar bieten einige Banken bereits eine Mastercard Kreditkarte ohne jährliche Gebühr, allerdings ist eine regelmäßige Jahresgebühr bei den meisten Instituten noch immer üblich.

Bei der Wahl der passenden Mastercard Kreditkarte soll aber nicht nur die Jahresgebühr betrachtet. Auch die jeweiligen Leistungsmerkmale der Karte sollten in besonderem Maße berücksichtigt. So gibt es auch unter den einzelnen Mastercard Kreditkarten immer größer werdende Unterschiede. Längst handelt es sich nicht immer unbedingt um eine echte Kreditkarte im eigentlichen Sinne. Vielmehr haben zahleiche Institute alternative Bezahlkarten etabliert, die auf dem System des Kreditkartenunternehmens Mastercard aufbauen. Hier sind insbesondere sogenannte Daily-Charge Karten zu erwähnen, die täglich abgerechnet und bei denen dem Kunden somit kein wirklicher Kreditrahmen zur Verfügung steht. Eine in Deutschland ebenfalls relativ neue Form der Mastercard ist die sogenannte Prepaid Mastercard Kreditkarte.

Ebenfalls eine Karte

Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Karte, die keinen Kreditrahmen impliziert, sondern nur im Rahmen des zuvor eingezahlten Guthabens genutzt kann. Allerdings ist eine solche Mastercard Kreditkarte meist deutlich teurer als eine herkömmliche Kreditkarte. In Punkto Alltagstauglichkeit unterscheiden sich die unterschiedlichen Mastercard Kreditkarten aber in der Regel nicht voneinander. So kann die Mastercard Kreditkarte grundsätzlich weltweit an allen Mastercard Akzeptanzstellen zum bargeldlosen bezahlen genutzt. Außerdem eignet sich die Mastercard Kreditkarte auch für das Abheben von Bargeld an Geldautomaten, sofern eine entsprechende PIN Nummer zur Verfügung steht.

Durch den bei einer konventionellen Mastercard Kreditkarte zur Verfügung stehenden Kreditrahmen bietet sich mit der Mastercard Kreditkarte außerdem eine interessante Möglichkeit, temporäre Engpässe elegant zu überbücken. Hierzu steht in der Regel ein zinsfreies Zahlungsziel von meist einem Monat oder mehr zur Verfügung. Auch eine Ratenzahlung ist bei den meisten Anbietern problemlos möglich. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die anfallenden Sollzinsen von Bedeutung, bei denen es teilweise große anbieterspezifische Abweichungen geben kann.